Warum Yoga

Yoga bedeutet „Einheit“ und die Lehre des Yoga ist in seiner Tradition „ganzheitlich“ oder „integral“. Um das Wohlbefinden zu steigern, hat sich die gleichmäßige Entwicklung der sechs Yogawege (Integraler Yoga) über Jahrtausende als Heilmethode bewährt.

 

Die Hatha Yoga Pradipika sagt, dass Hatha Yoga die Grundlage aller anderen Yoga-Pfade ist. Hatha Yoga ist der körperorientierte Teil im Yoga, der die Grundenergien harmonisiert. Hatha Yoga ist Bewegung und Sport, aber die wichtigste Botschaft lautet:

 

Es ist kein Wettbewerb!

 Bleibe ganz bei Dir.  Alles ist richtig, nichts falsch!

 

 

Du stehst im Berufs- und Familienleben und befindest dich in einer Lebensphase, in der die Erfüllung materieller Bedürfnisse, finanzielle Sicherheiten sowie Ansehen und Macht im Mittelpunkt stehen.
 

In dieser Lebensphase (meist im Alter zwischen 25 und 65 Jahren) sind diese Wünsche völlig normal und in Ordnung. Das Wichtigste dabei ist jedoch, von innen heraus zufrieden und geistig offen zu sein, damit du in dieser Zeit gesund und kräftig bleibst.

 

 

Wenn du keine Ruhe und Zeit mehr für dich findest, deine Gedanken nicht mehr still stehen, du ausgelaugt, angespannt und reizbar bist, dein Körper sich durch Verspannungen und Schmerzen bemerkbar macht, ist das ein Zeichen zu handeln.

 

 

In meinen Yogastunden lernst du wieder den Moment zu genießen, Zeiten reinen Seins, reiner Entspannung, Bewusstheit in Liebe und Freude im Hier und Jetzt.

 

 

 

 

 

 

                            Yogas Chitta Vritti Nirodhah = Yoga ist das Zur-Ruhe-Kommen der Gedanken im Geist

                              Patanjali, Yoga Sutra 1.2