Business-Yoga

 

 

Zwischen Integralem Yoga und modernem Management-Coaching gibt es zahlreiche Analogien. Das bestätigen die Erfahrungen aus meiner Tätigkeit in Wirtschaft und Verwaltung, zahlreiche Gespräche mit Trainern und Coaches in Betrieben und vor allem mein Wissen über Yoga.

Im Betriebsleben sind Manager einem hohen Druck sowie großem Stress ausgesetzt und es werden außergewöhnliche Leistungen gefordert. Hier ist es wichtig, Mittel zu finden, sich selbst kennenzulernen, um authentisch die Rolle ausfüllen zu können. Yoga ist hier ein optimales Mittel – neben dem klassischen Management-Coaching – um bessere Resultate zu erzielen. Die Kombination eines uralten Erbes und heutiger Erkenntnisse geben uns Kraft, in jeder Lebenssituation seelisch und körperlich ausgeglichen zu sein.

 

Es gibt diesen Raum der Verbindung zwischen heutigem Management-Coaching und Yoga. Eine solche Verbindung schenkt Ihnen eine Toolbox, um in einer schnelllebigen, leistungsorientierten Gesellschaft in einem gesunden Körper mit einem gesunden Geist voller Energie zu sein.

 

Wieso Business Yoga?
 Warum ist es gut?
 Und wie funktioniert es?
 

 

Business-Yoga ist eine Symbiose von Tradition und Moderne.

 

Yoga heißt Vereinigung von Körper, Geist und Seele. Personal Leadership bedeutet: Persönlichkeitsentwicklung, Kompetenz und Wissen. Business-Yoga ist die Fusion dieser Eigenschaften und bietet ein ausgefeiltes Stress- und Selbstmanagement, damit der Mensch auch am Arbeitsplatz gesund bleibt und seine Arbeit einfacher und erfolgreicher gestalten kann.

 

Die Hauptanwendungen des Yoga im Business sind die drei „P´s“:

 

Probleme lindern

Prävention

Potenzial

 

Wenn Sie spüren, dass Sie noch ungenutztes Potenzial haben, sich die Chance geben möchten, weiter zu wachsen und glauben, dass die Verbindung von modernem Management-Coaching und Yoga sie unterstützen kann, dann sind Sie bei uns richtig.

 

 

 

 

 

 

                            Yogas Chitta Vritti Nirodhah = Yoga ist das Zur-Ruhe-Kommen der Gedanken im Geist

                              Patanjali, Yoga Sutra 1.2